Endlich: Gemeinsam mit der RheinFlanke können wir den Bau des dringend benötigten Jugendtreffs mit dazugehörigem Sportplatz in Köln-Gremberghoven realisieren!

Die Lukas Podolski Stiftung übernimmt dabei über die Hälfte der Kosten in Höhe von insgesamt 295.000 EUR. Ein Großteil dieser Mittel wurde im Rahmen der letztjährigen Spendenaktion "LP2014" generiert. Die Gesamtfinanzierung des Großprojektes wurde möglich durch den einzigartigen Zusammenschluss mit mehreren Stiftungen, privaten Unternehmen und der Stadt Köln.

Vor allem für Kinder und Jugendliche sind die Bedingungen in Gremberghoven zur Zeit besonders schwer. Das ehemalige Eisenbahnerviertel hat sich in den letzten Jahren zu einem Stadtteil für Senioren und Menschen mit Migrationshintergrund entwickelt. Ein Großteil der dort lebenden jungen Menschen verlässt die Schule ohne eine Aussicht auf einen Ausbildungsplatz und ist akut von Armut bedroht. Nach der Schließung der kirchlichen Jugendeinrichtungen ist die RheinFlanke für sie die einzige Anlaufstelle. Als Träger für soziale Jugendhilfe bietet sie zusätzlich zu regelmäßigen Sport- und Freizeitangeboten, individuelle Unterstützungsmaßnahmen, wie pädagogische Beratung oder Berufsorientierung, an. Seit Jahren besteht jedoch akuter Bedarf an geeigneter Infrastruktur dafür.

Ab dem 1. Mai soll es dann auf dem Langobardenplatz ausreichende Möglichkeiten zum Spielen und Lernen geben. In vier ehemaligen Seecontainern werden Gemeinschafts- und Gruppenräume sowie eine Küche, Sanitäranlagen und ein Büro für individuelle Beratungsgespräche eingerichtet. Außerdem soll der anliegende Sportplatz als Multifunktionsanlage für Volleyball, Basketball und Fußball saniert und um ein Kunstrasen Kleinspielfeld ergänzt werden. EU, Land und Stadt finanzieren zudem zukünftig zwei festangestellte Sozialarbeiter für den neuen Jugendtreff.

Damit wird für die Kinder und Jugendlichen in Gremberghoven nachhaltig eine Perspektive geschaffen!


Zurück