Willkommen

Schön, dass Ihr hier seid

Ich war zweieinhalb, als meine Familie von Polen nach Deutschland kam. Da standen wir nun, in einem Land, das wir nicht kannten, mit einer Sprache, die wir nicht verstanden. Ohne einen Pfennig in der Tasche. Ich natürlich mit einem Fußball unterm Arm.

Welchen Verlauf der eigene Weg nimmt, hängt von vielen Dingen ab: von Familie und Freunden, vom eigenen Willen und der eigenen Initiative, von der Unterstützung anderer, natürlich auch vom Glück und ob man gesund bleibt. Immer wieder aber geht es um Chancen. Chancen, die man bekommt, und Chancen, die man ergreift.

Bekanntermaßen hat mein Leben einen recht ordentlichen Verlauf genommen. Aber vielen geht das nicht so. Wie soll man eine Chance verwandeln, wenn man erst gar keine bekommt?! Der Fußball und das Glück einer Profikarriere ermöglichen mir inzwischen ein privilegiertes Leben, aber ich habe nie vergessen, wo ich herkomme. Der Wunsch, zurück zu geben, ist sehr groß - und das möchte ich über die Lukas Podolski Stiftung tun. 

Vor allem geht es mir darum, sozial benachteiligten Kids eine Perspektive zu geben. Die Chancen auf ein gutes Leben sind nicht gleich verteilt, je nachdem in welchem Land und in welche soziale Schicht man geboren wird. Das ist ungerecht und ich kämpfe dagegen an. Ich möchte mich und meine Prominenz nutzen, um darauf aufmerksam zu machen, und sammle über meine Stiftung Gelder, die in Sport- und Bildungsprojekte fließen. 

Meine Stiftung bietet allen, die diesen Weg gemeinsam mit mir gehen wollen, die Möglichkeit, unsere Arbeit und unsere Projekte mit zu unterstützen. Ich garantiere, dass jede Spende zu 100% in die Arbeit meiner Stiftung und damit in die Unterstützung von Projekten fließt, die nachweislich sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen helfen, über Sport und Bildung ihren Weg in die Gesellschaft zu finden.

Hier auf der Stiftungs-Homepage möchten wir vor allem ein Bild davon vermitteln, was bewegt wird, was wir alle bewegen können! Ich freue mich über jeden, der uns begleitet. Es gibt noch viel zu tun – helfen Sie mit! 

Ihr Lukas Podolski

Lukas Podolski

mehr lesen

Ziele

Perspektiven schaffen

Insbesondere wollen wir

  • sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen eine Perspektive geben, vom Angebot sinnvoller Freizeitbeschäftigung bis hin zur Vorbereitung auf das Berufsleben
  • Kinderarmut bekämpfen
  • Integration und Völkerverständigung fördern
  • Inklusion vorantreiben
  • Sport als Hebel zur Erreichung dieser Ziele nutzen

Der Vorstand

Lukas Podolski und Willi Breuer

Die beiden ehrenamtlich arbeitenden Vorstände kennen sich schon seit vielen Jahren - lange bevor Willi Breuer Jugendtrainer von Lukas beim 1. FC Köln wurde. Lukas Podolski ist Stifter und Vorstandsvorsitzender. Als Fußball-Profi mit weit über 100 Länderspielen lenkt er das Auge der Öffentlichkeit auf sozialkritische Themen. Der Familienvater bringt Kinderaugen zum Leuchten, wenn er sich - was er immer tut! - vor Ort ein Bild von der Lage macht.

Willi Breuer ist Diplom-Sportlehrer und Sonderpädagoge. Mit seiner langjährigen Erfahrung (u.a. als Trainer der Deutschen Behinderten-Nationalmannschaft oder des ersten Fußball-Leistungszentrums für Sportler mit geistiger Behinderung) bringt er die sozial- und sportpädagogische Kompetenz zur Bewertung von Konzepten und Förderanträgen mit.

Unterstützt wird der Vorstand durch die Geschäftsführerin Lisa Niederdrenk.


Zugehörigkeit

Mitgliedschaften der LPS